Tiergestütztes Coaching

In zwei Monaten zum „Zertifizierten Tiergestützten Coach“ an der Hunde-Akademie Perdita Lübbe: Fundierte Ausbildung und Persönlichkeitsentwicklung zum Preis von 3.993,00 €

Ihr Ziel

Sie mögen Menschen und Tiere und möchten gerne mit ihnen arbeiten? Sie sind integer und wohlwollend? Sie möchten Menschen beim Lösen ihrer Probleme und Konflikte wie bei der Bewältigung von Hindernissen und Lebenskrisen unterstützen? Sind glauben daran, dass jeder Mensch die Ressourcen besitzt, um mit kompetenter Unterstützung seine Ziele zu erreichen?

Die praxisorientierte Ausbildung zum „Tiergestützten Coach“ an der Hunde-Akademie Perdita Lübbe wird Ihnen das methodische und persönliche Rüstzeug vermitteln, um als Coach Menschen mit Unterstützung eines „pelzigen Spiegels“ beim Erreichen Ihrer Ziele zu unterstützen. Die Ausbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von zwei Monaten und schließt mit einem Zertifikat der Hunde-Akademie Perdita Lübbe zum Tiergestützten Coach“ ab.

Referentinnen:

Petra Hertkorn

Petra Hertkorn

 

Petra Hertkorn, DGSF-zertifizierter Systemischer Coach und Mediator, Trainer für Kommunikation, Führung und Konfliktmanagement, Praxis für systemische Beratung in Darmstadt.

 

 

 

 

 

 

Perdita Lübbe-Scheuermann

Perdita Lübbe-Scheuermann

 

Perdita Lübbe-Scheuermann, zertifizierte Hundetrainerin und Hundeverhaltensberaterin durch die Tierärztekammer Schleswig-Holstein, zertifizierter Coach, mehrfache Fachbuchautorin und Prüferin bei der IHK Hessen.

 

 

 

 

 

 

Die Ausbildung

Modul 1 – Psychologie bei Mensch und Hund

  • Fünf Tage, Donnerstag, den 01.09. bis Montag, den 05.09.2016

Modul 2 –NLP und Mediation, Einsatz von Hunden

  • Fünf Tage, Donnerstag, den 15.09. bis Montag, den 19.09.2016

Modul 3 – Systemisches Coaching, Einsatz von Hunden

  • Vier Tage, Donnerstag, den 13.10. bis Samstag, den 15.10.2016
  • Abschlussprüfung Sonntag, den 16.10.2016, Abschluss „Zertifizierter Tiergestützter Coach“

Bei Bedarf Spezialisierung im Modul 4 –Einsatz von Pferden im Coaching

  • 3 Tage – Termine nach Absprache

Ihr Erfolg

Nach Bestehen der Abschlussprüfung am 16.10.2015 erhalten Sie Ihr Zertifikat der Hunde-Akademie als „Tiergestützter Coach“.

Ihr Beitrag

  • Abgeschlossene Berufsausbildung und über 21 Jahre alt
  • Bereitschaft zur Selbstreflexion und soziale Kompetenz
  • Einlassen auf praktische Übungen und die Bereitschaft zum persönlichen Wachstum
  • Vertrauen und respektvoller Umgang mit Mensch und Tier

Die Kosten

Die Kosten für die Ausbildung zum „Zertifizierten Tiergestützten Coach“ betragen

3.993,00 €. Sie beinhalten die Präsenztage, Studienbriefe, ein Entwicklungsgespräch, die Abschlussprüfung und die Zertifizierung.

 

FAQ – Häufige Fragen zur Ausbildung

  1. Unser Angebot

Warum zu uns? Wir wissen, was Berater und Coachs brauchen, um persönlich, für den Kunden und am Markt erfolgreich zu sein. In der zweimonatigen berufsbegleitenden Ausbildung erhalten Sie umfassendes Wissen als Tiergestützter Coach mit der Fähigkeit zum Einsatz von Hunden und Pferden in der Beratung. Dies erweitert die Chancen Ihrer Kunden, sich bei der Lösung ihrer Probleme durch einen „Pelzigen Spiegel“ unterstützen zu lassen. Sie entwickeln während der Ausbildung Ihren ganz persönlichen Arbeitsstil. In den Praxisphasen haben Sie Gelegenheit, das Gelernte unmittelbar zu trainieren.

Sie lernen von professionellen und zertifizierten Coaches und Management-Trainerinnen. Beide Ausbilderinnen sind langjährig erfolgreich als Trainerinnen, Coaches und Ausbilderinnen sowie in eigener Praxis tätig.

Die Ausbildungsgruppe ist bewusst klein gehalten, damit Sie ausreichend Platz für Ihr individuelles Lerntempo erhalten. Ihre „Mitstreiter“ sind offene und empathische Menschen mit Interesse an psychologischem Wissen und Fähigkeiten. Die Geborgenheit der Lerngruppe ermöglicht, die eigenen Stärken und Grenzen auszuloten und zu erweitern.

  1. Die Ausbildung

Als Tiergestützter Coach unterstützen Sie Menschen in Lebenskrisen, bei schwierigen Entscheidungen, Konflikten, Selbstzweifeln und Versagensängsten. Bei Bedarf binden Sie Ihre “tierischen Kollegen” beim Reflektieren des Verhaltens Ihrer Klienten ein, um sie beim Entwickeln von neuen Ideen und Lösungen zu unterstützen.

Dazu erwerben Sie innerhalb von fünfzehn Präsenz-Tagen psychologisches und pädagogisches Grundlagenwissen. Ob Transaktionsanalyse, NLP, Aufstellungen, Mediation oder systemische Fragen, Sie lernen in der Ausbildung wichtige psychologische Techniken und Verfahren kennen, aber auch die Grenzen des Coaching und ihre Rahmenbedingungen. Dabei wechseln Sie von fachlichen Inhalten über Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung hin zu konkreten praktischen Übungen. Sie erhalten zusätzliches Wissen zu Motivation, Ausdrucksverhalten und Lernverhalten von Hund und Pferd und Möglichkeiten und Grenzen bei deren Einsatz im Coaching. Sie erfahren, wie durch den Einsatz von Tieren bei Menschen vorhandene Blockaden gelöst und belastende Verhaltensmuster aufzeigt werden können, um damit Veränderung zu ermöglichen. Sie setzen sich mit Ihrer Persönlichkeit und der eigenen Konfliktkompetenz auseinander und erweitern diese im geschützten Umfeld der Ausbildungsgruppe.

  1. Ihre beruflichen Möglichkeiten

Als Tiergestützter Coach unterstützen Sie beim Menschen Veränderungsprozesse und sind Spiegel und Lernpartner für Ihr Gegenüber. Beim persönlichen Coaching geht es oft um neue Perspektiven in Liebe, Beziehungen, Familie oder Freundschaften. Beruflich stehen häufig Wege aus scheinbaren Sackgassen beim Thema Führungskompetenz, Mobbing oder Jobwechsel im Vordergrund. Als Tiergestützter Coach geben Sie Menschen in Zusammenarbeit mit Ihrem „tierischen Kollegen“ Impulse und begleiten deren Entwicklung. Hunde und Pferde bieten Ihnen und Ihren Klienten die Möglichkeit, die Wirkung der eigenen Verhaltensweisen und möglicher Veränderungen zu überprüfen.

  1. Voraussetzungen bei Ihrem Tier

Tiere im Beratungseinsatz müssen ausgewachsen, psychisch und physisch gesund sein und über einen guten Gehorsam verfügen. Ein ausgeglichenes Gemüt und Gelassenheit auch in Stresssituationen ist eine Grundvoraussetzung. In der Ausbildung lernen Sie, die Eignung eines Tieres zum Einsatz in der Beratung und auch dessen Grenzen der Belastbarkeit einzuschätzen. Bei Unsicherheit hinsichtlich der Eignung Ihres Tieres wenden Sie sich bitte an die Hunde-Akademie Perdita Lübbe zur Einschätzung.

Sofern Ihre Hunde in der Ausbildungssituation, insbesondere in Selbsterfahrungs-Momenten und im Konflikttraining, ruhig und entspannt am Platz bleiben, können sie während der Ausbildung anwesend sein. Ansonsten müssen Sie bitte im Auto warten.

  1. Der Ausbildungsort

In ruhiger, geschützter und angenehmer Lernumgebung im Seminarraum sowie dem Hunde-Akademie-eigenen Übungsplatz haben Sie in einer kleinen Arbeitsgruppe Zeit und Raum, sich fernab vom Alltag der Ausbildung zu widmen.

  1. Die Termine

Die Ausbildung erstreckt sich über zwei Monate. Zwei Monate, die Ihr Leben verändern werden. Damit in der berufsbegleitenden Ausbildung nicht zu viel Ihrer Urlaubstage benötigt werden, lassen wir die Ausbildung soweit wie möglich an Wochenenden stattfinden.

  1. Die Kosten

Die Kosten für die Ausbildung zum „Zertifizierten Tiergestützten Coach“ betragen

3.993,00 €. Die Kosten beinhalten fünfzehn Präsenztage, Studienbriefe und Literaturlisten als Lernergänzung zu den fachlichen Inhalten, ein Entwicklungsgespräch mit einer der beiden Ausbilderinnen sowie die Abschlussprüfung und die Zertifizierung.

Es gelten die allgemeinen und ergänzenden Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen Seminare, Workshops und Vorträge der Hunde-Akademie Perdita Lübbe (Stand 05-2014).