Hunderunden

Foto: Sabine Stuewer

Dauer: jeweils 45 Min. Teilnahmegebühr: 10,00 Euro oder 110,00 Euro für eine 12er Karte

Für wen: Kunden nach absolviertem Einzeltraining bei der Hunde-Akademie oder nach Absprache

Termin (erwachsene große Hunde): samstags, 11.45 Uhr

Während der kalten Jahreszeit gibt es alle 14 Tage sonntags um 13 Uhr eine „offene Gruppe speziell für Kleinhunde“, bei der mal Geräte, Übungen, ein Spaziergang, Freilauf etc. auf dem Plan stehen werden.

Die Termine sind wie folgt:
Hier stehen mal Geräte, Übungen, ein Spaziergang, Freilauf etc. auf dem Plan.
Die Termine sind wie folgt:
Sonntag, den 11.02.2018
Sonntag, den 25.02.2018
Sonntag, den 11.03.2018
Sonntag, den 25.03.2018
— weitere Termine folgen
Teilnahmegebühr je Mensch-Hund-Team: 10,00 Euro
Dauer: 45 Minuten Weitere Termine folgen.
Treffpunkt jeweils an unserem Platz in Griesheim.
Kosten pro Teilnahme: 10,00 Euro
Dauer: 45 Minuten

Selbst Hunde, die nicht besonders kontaktfreudig wirken, genießen erfahrungsgemäß den „Austausch“ mit Artgenossen. Doch gerade erwachsenen Hunden fehlt nach den üblichen Welpenstunden vielfach die Möglichkeit, mit ihresgleichen zu spielen und zu kommunizieren.     Unsere Hunderunden machen es möglich: Gönnen Sie Ihrem Hund entspannte Treffen mit Artgenossen verschiedener Altersklassen, „Mischungen“ und Rassen! „Das sollen die mal unter sich ausmachen!“ Solche Sprüche werden Sie bei den Hunderunden der Hunde-Akademie nicht hören. Die Vierbeiner sollen nicht lernen, dass das „Gesetz des Stärkeren“ gilt. Im Gegenteil: Der respektvolle Umgang miteinander steht im Vordergrund.  Alle Hunderunden werden durch mehrere erfahrene Trainer moderiert. Diese lenken das Hundeverhalten in die richtigen Bahnen und greifen bei Bedarf helfend ein. Und es gibt auch durchaus mal eine klare Ansage, damit die Toberei nicht aus dem Ruder läuft. Dadurch können sich sanfte Hunde vorsichtig im Spielen üben, während vor Temperament überschäumende, distanzlose Rambos gebremst und zu mehr Rücksicht angehalten werden. Rüden und Hündinnen lernen in unseren gemischten, sehr beliebten Hunderunden, Artgenossen des eigenen Geschlechts zu tolerieren und vielleicht sogar zu schätzen. Spielt Blacky mit Ben oder imponiert er? Warum mag Momo zwar Ronja, aber Lisa nicht? Unsere Trainer kommentieren und erklären das Beobachtete und machen die Reaktionen der pelzigen Gruppenmitglieder für Sie nachvollziehbar. So wird jede Hunderunde gleichzeitig zur Fortbildung in Sachen Hundeverhalten. Die Spielsequenzen werden durch kurze, lustige Trainingseinheiten aufgelockert. Dadurch kann Ihr Hund entspannte Kontakte sowohl mit Artgenossen als auch mit Ihnen genießen. Ein toller Doppelnutzen!

Foto: Sabine Stuewer

Unsere Hunderunden sind für Hund und Mensch ein Gewinn! Vierbeiner, die körperlich und/oder mental den Welpenspielgruppen entwachsen sind, kommen zunächst in die Junghunde-Runde. Da sich Hunde wie Menschen in der Pubertät unterschiedlich entwickeln, stimmen Sie mit Ihrem Trainer die passende Gruppe ab. So wird jeder Hund optimal gefördert. Sobald Ihr Hund im Wesen ausgereift ist oder von Erwachsenenkontakten stärker profitieren würde, spricht Ihr Trainer Sie an. Denn in diesen Fällen stehen Ihnen und Ihrem Tier jederzeit die Hunderunden für erwachsene Hunde offen – bis ins Seniorenalter. Bitte beachten Sie: Zum Besuch unserer Hunderunden ist generell eine Abstimmung mit den Trainern notwendig. Die passende Gruppe suchen wir gerne für Sie und Ihren Hund heraus, wenn uns das Team aus dem Einzeltraining oder von anderen Veranstaltungen bekannt ist.