Projekt „Start ins-neue-Leben“

„Start ins – neue – Leben“ – ein Projekt der Hunde-Akademie Perdita Lübbe

… eine Chance für Hunde ohne Perspektive

Die aktuellen Informationen zum Projekt sind auf unserer Facebook-Seite zu finden:
https://www.facebook.com/StartInsNeueLeben/

Und hier ist die Adresse unserer Website: www.startinsneueleben.eu

 

Es war eine Vision – schon lange

Makulu-HP-HA

Foto: Silke Giesing

 

Wenn ich einmal 3-5 Millionen Euro im Lotto gewinne, dann möchte ich einige nicht vermittelbare, bissige, verhaltensauffällige, aggressive, wie auch immer, Hunde aus Tierheimen in einer/meiner Pension aufnehmen und diese so arbeiten, dass sie wieder „zurück ins Leben“ können.

Viele Tierheime haben schwierige Hunde in ihrer Obhut. Ebenso haben die Tierheim-Mitarbeiter in der Regel wenig Gelegenheiten, diese Hunde gezielt zu betreuen. Der Tagesablauf eines Tierheims ist sehr facettenreich und so bleibt häufig, trotz vorhandener Kompetenz, nicht viel Zeit für die Arbeit mit einzelnen Hunden, besonders nicht mit den verhaltensauffälligen.

Häufig werde ich bei meinen deutschlandweiten Tierheim Besuchen gefragt, ob nicht die Chance besteht, den einen oder anderen Schützling unter meine Fittiche zu nehmen, ihn gezielt zu betreuen und ihn dann gut zu vermitteln. Bislang war dies nicht möglich.

Schon seit der Geburtsstunde der Hunde-Akademie, im Jahre 1994, arbeiten wir in unseren Stammtierheimen, aktuell (seit vielen Jahren) Tierschutzverein Viernheim, ebenso Tierschutzverein Düsseldorf e.V. 1873 und Tierheim Darmstadt mit deren schwierigen Kandidaten, um die Vermittlungschancen zu erhöhen. Allerdings nicht täglich. Und genau das war mein größter Wunsch: mehr Möglichkeiten, bessere Möglichkeiten!

Nun klappte das mit dem Lottogewinn bislang noch nicht.
Aaaaaber: Anfang 2015 erschien eine Fee und diese Fee gewährte mir einen Wunsch.
Da musste ich nicht lange nachdenken: Ich wünschte, dass ich zwei Hunden die Chance auf ein neues Leben geben darf – und das für mindestens 365 Tage.
Schwupps, erfüllte sich mein Traum!

Ende 2014 habe ich das Projekt „Start ins – neue – Leben“ initiiert und leite es seit Anfang 2015. Mit der Aktion wollen wir den Hunden, die absolut keine Chance mehr haben, außer den Rest ihrer Tage in einem Tierheimzwinger zu verbringen, die Möglichkeit auf ein neues, liebevolles Zuhause eröffnen.

Die Firma Happy Dog unterstützt das Projekt großzügig und bieten u.a. immer wieder Verlosungsaktionen für Tierheime an, damit noch mehr dieser Hunde eine neue Chance bekommen.

Am 01. Februar 2015 zogen zwei Hunde (auf dem Foto der bereits vermittelte Astor, jetzt Makulu) aus dem Tierheim Fulda in die Pension im Tierheim Darmstadt, das bei mir vor der Haustür liegt, ein. Mein Team trainiert täglich mit unseren Schützlingen, die später, wenn sie Benimm gelernt haben, zur Vermittlung frei gegeben werden.
Die zukünftigen Besitzer werden eine zeitlang mit uns gemeinsam trainieren, um ihr neues Familienmitglied bestmöglich kennen zu lernen.

Aktuell haben wir Janosch und Jim im Jahresprogramm, Anton in „Verlängerung“ und einige andere Hunde zur Dreimonatsbetreuung.

Ebenso bieten wir nach wie vor Wochentrainings mit Pfleger an, Schulterblicke, Seminare für (angehende) Trainer, Tierpfleger, Gassigänger und SinL-Zuschauertage für Projektinteressierte.
Es gibt sogar Paten und wir haben tolle Komparsen mit tollen Komparsenhunden.
Unser Ball wird rund, was uns sehr freut.

Auch sind wir immer weiter auf der Suche nach kompetenten Trainern (es gibt schon einige), die bereit sind, sich einer Prüfung zu stellen, so dass sie von uns deutschlandweit an anfragende Tierheime weiter empfohlen werden können.

Selbstverständlich werden wir regelmäßig über unsere Schützlinge berichten.

Wir drücken allen Hunden, die auf ein neues Zuhause warten, die Daumen, dass sie endlich ein Fürimmerzuhause finden.

Wir danken für die Unterstützung …
durch unsere Fee,
der Tierheime Viernheim und Darmstadt
der Firma Happy Dog, die für das Futter der Hunde aufkommt und Plätze für Dreimonatshunde generiert,
des K-9 Suchhundezentrums und RedDogs e.V.
des Vereins MARWIN
von den Tierheimen, die uns ihre Hunde anvertrauen
von allen anderen Unterstützern, die dieses Projekt mögen, immer wieder Pakete schnüren, überweisen, Daumen drücken, mitfiebern und einfach da sind.

Spendenkonto:
RedDogs e.V.
Stichwort (unbedingt angeben!!!): Start ins – neue – Leben
Kto. 220 809 15
BLZ 700 520 60
Sparkasse Landsberg-Dießen
IBAN: DE77 7005 2060 0022 0809 15 – BIC: BYLADEM1LLD

Wir freuen uns über jede weitere Unterstützung, so dass dieses Projekt weiterhin erfolgreich fortgeführt werden kann und wir vielen Hunden helfen können!

Perdita Lübbe-Scheuermann

————————————-

Eine kleine Geschichte, die zum Projekt und zu unserer Philosophie passt:

Seesterne retten

Ein furchtbarer Sturm kam auf. Der Orkan tobte. Das Meer wurde aufgewühlt und meterhohe Wellen brachen sich ohrenbetäubend laut am Strand.

Nachdem das Unwetter langsam nachließ, klarte der Himmel wieder auf. Am Strand lagen aber unzählige von Seesternen, die von der Strömung an den Strand geworfen waren.

Ein kleiner Junge lief am Strand entlang, nahm behutsam Seestern für Seestern in die Hand und warf sie zurück ins Meer.

Da kam ein Mann vorbei. Er ging zu dem Jungen und sagte: „Du dummer Junge! Was du da machst ist vollkommen sinnlos. Siehst du nicht, dass der ganze Strand voll von Seesternen ist? Die kannst du nie alle zurück ins Meer werfen! Was du da tust, ändert nicht das Geringste!“

Der Junge schaute den Mann einen Moment lang an. Dann ging er zu dem nächsten Seestern, hob ihn behutsam vom Boden auf und warf ihn ins Meer. Zu dem Mann sagte er: „Für ihn wird es etwas ändern!“

 

Die SinL-Hunde

Eik

Eik

Die Hunde, die aktuell im Projekt sind, finden Sie auf der Seite des Tierheims Viernheim:

http://presenter.comedius.de/design/tsv_viernheim_standard_10001.php?f_mandant=tsv_viernheim_67sad7atgd72&f_bereich=Hund&f_funktion=Uebersicht

 

Hier sehen Sie stellvertretend für alle SinL-Hunde, die ein Fürimmerzuhause suchen, den Schäferhund-Rüden Eik:
geb.: 26.11.2008
Geschlecht: Rüde
kastriert: nein

 

 

 

 

Sachkunde Hundetrainer

– Schwerpunkt Arbeiten mit aggressiven Tierheimhunden –

Im Rahmen unseres Gemeinschaftsprojektes „Start ins – neue – Leben“ bei dem die Hunde-Akademie Perdita Lübbe unvermittelbare Tierheimhunde resozialisiert und ihnen somit eine neue Chance bieten will, planen wir den Aufbau eines bundesweiten Netzwerkes aus HundetrainerInnen, die bereit und befähigt sind, sich besonders um verhaltensauffällige Hunde zu kümmern.

Wir sind dabei zu dem Entschluss gekommen, dass Hundetrainer, die von uns im Rahmen des Projektes “Start ins – neue – Leben” an Tierheime und Tierschutzorganisationen weiter empfohlen werden wollen, von neutraler und sachkundiger Seite geprüft werden sollten.

Für die Abnahme der Sachkundeprüfung zum Hundetrainer mit Schwerpunkt Arbeiten mit aggressiven Tierheimhunden haben wir Herrn Gerold Günther, Fachbereichsleiter Diensthundewesen der Polizeiakademie Hessen und durch das Regierungspräsidium Darmstadt benannter Sachverständiger für die Abnahme von Wesens-und Sachkundeprüfung nach §§ 6, 7 der Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von Hunden“ vom 22. Januar 2003 (GVBL I S. 640) gewinnen können.

Die Prüfung, theoretisch und praktisch, findet im Raum Darmstadt statt, dauert ca. 1,5 Stunden und kostet 139,00 Euro.

Im Anschluss an die bestandene Prüfung wird ein Zertifikat zum “geprüften Hundetrainer mit Schwerpunkt Arbeiten mit aggressiven Tierheimhunden” im Rahmen des Projektes “Start ins – neue – Leben” ausgehändigt.

Damit werden die Absolventen automatisch hier veröffentlicht und auf Nachfrage von Interessenten exklusiv empfohlen.

Die Zertifizierung hat einen Bestand von drei Jahren und es muss jährlich ein zweitägiges Seminar im Bereich Aggressionsverhalten bei Hunden nachgewiesen werden.

Vor Namensnennung ist es erforderlich, dass die in dem Bewerbungsschreiben angefragten Daten mit unserer Grundidee des Projektes, nämlich dem Tierschutz, konform gehen und der Trainer sich den Belangen des ethisch motivierten Tierschutzes verpflichtet fühlt.

Jeder von uns empfohlene Trainer muss sich eigenständig um die Zulassung seines Veterinäramtes gemäß §11, Ziff. 8 TierSchG bemühen.

Wir freuen uns auf ein großes, deutschlandweites Netzwerk mit kompetenten Hundetrainern, die sich für Eines engagieren, nämlich für die Hunde, die keine Perspektive mehr haben und die scheinbar hoffnungslos verloren sind.

Aussagekräftige Bewerbungen bitte an info@hundeakademie.de.

 

Geprüfte “Start ins – neue – Leben” – Aggressions-Hundetrainer

Hunde-Akademie Perdita Lübbe:
Perdita Lübbe-Scheuermann, Ralf Scheuermann, Anne Bahn, Teffany Davidson, Silke Diehm-Gutzler, Hannah Hoffmann, Georgios Koroneos, Frauke Loup und Lena Munderloh
www.hundeakademie.de

10245 Berlin – Sandra Schöneich, www.hundehafen.de

22149 Hamburg – Torsten Christian Stüven, info@pfotenfreundschaft.de

32758 Detmold – Doris Florack, www.ansvar.de

36043 Fulda – Marco Dippel, don67@gmx.com

40667 Meerbusch – Andrea Winter, www.hundetraining-meerbusch.com

41062 Mönchengladbach – Markus Borren, kontakt@hundewiese-mg.de

41062 Mönchengladbach – Vera Borren, kontakt@hundewiese-mg.de

41812 Erkelenz – Jürgen Küsters, kontakt@hundewiese-mg.de

41812 Erkelenz – Nicole Schwarze,  www.pfoetchentrainer.de

46149 Oberhausen – Claudia Verlande, www.hund-oberhausen.de

47807 Krefeld – Angela Schrepper-Müller, www.hundetraining-clf.de

53359 Rheinbach – Sabrina Bönisch, sboenisch@gmx.de

54294 Trier – Inge Wanken, www.tierisch-stark-inge-wanken.de

54298 Aach – Anja Taylor,  www.fairbunden-mit-hund.de

54310 Raltingen – Nina Weinberger, ninaweinberger@online.de

64853 Otzberg – Evelyn Hock, ellischmid@gmx.de

65183 Wiesbaden – Thomas Schirmer, www.gordon-hundeshop.de

65439 Flörsheim – Christine Stroop, www.tinas-hundeschule.de

65760 Eschborn – Caroline Rossa, www.anima-ev@t-online.de

66706 Perl – Jan M. Doß, www.stressnixx.de

68259 Mannheim – Nicole Tomera, Tierheim Viernheim

68535, Edingen – Elmar Biel, e.biel@gmx.de

68809 Neulußheim – Susanne Gocht

69253 Heiligkreuzsteinach – Ümit Kirdar, www.heidelhounds.de

71723 Großbottwar – Carolin Braun, www.hundezentrum-bottwartal.de

79186 Waldkirch – Nicole Zimmermann, www.toolbox-hundeschule.de

83132 Pittenhart – Claudia Steiner, www.martinruetter.com/rosenheim-traunstein/

L – 7641 Christnach – Sarah Neu, www.dogtask.net

Ob die jeweiligen Trainer über die Zulassung nach § 11 verfügen, erfahren Sie auf der jeweiligen Website.
Für Luxembourg besteht keine § 11 Pflicht.